Coinbase

Eine einfache und sichere Web-Wallet für Bitcoin, Litecoin, Bitcoin Cash und Ethereum

Coinbase hat unterschiedliche Grenzwerte: Wenn man bei Coinbase neu ist, startet man mit einer niedrigen wöchentlichen Kaufs- bzw. Verkaufsobergrenze. Um das wöchentliche Kauf- und Verkaufslimit zu erhöhen, musst das Konto verifiziert werden. Die Limits können hochgesetzt werden, in dam man folgende Schritte ausführt:

Vorteile der Coinbase Wallet

  • Einsteigerfreundlich: Besonders für Bitcoin-Neulinge eine gute Wahl
  • Integrierte Kaufmöglichkeit von Bitcoins, Ethereum und Litecoin per Lastschrift oder Kreditkarte
  • Etablierte und vertrauenswürdige Firma aus San Francisco (USA)
  • Hohe Sicherheitsstandards mit beispielsweise 2-Faktor Authentifizierung oder der Bitcoin Tresor (Bitcoin Vault)
  • Extrem schnelle Überweisung zu angemessenen Transaktionsgebühren

Nachteile der Coinbase Wallet

  • Die Kontrolle der eigenen Bitcoins wird an eine fremde Firma übergeben
  • Die Wallet ist eine Hot-Wallet und hat somit geringere Sicherheit wie eine hardwarebasierte Wallet

Verifizierung bei Coinbase

Vor dem Kauf von Bitcoins oder Ethereum muss bei Coinbase ein weiterer Sicherheitsschritt durchgeführt werden: die Verifizierung der eigenen Person. Dies ist zwar eine weitere Hürde, aber auch ein weiteres Sicherheitsmerkmal bei dem seriösen Bitcoin-Handel. Nach dem Klick auf „Kaufen/Verkaufen“ wird eine Verifizierung per Netverify angeboten.

Verifizierung des Konto

  • Bestätigung der Email-Adresse
  • Bestätigung der Telefonnummer

Alle persönlichen Daten ausfüllen

  • Vollständiger Name
  • Geburtsdatum
  • Wohnadresse

Zahlungsmethoden hinzufügen

  • Bankverbindung hinzufügen
  • Kreditkartendetails hinzufügen
  • Debitkarte hinzufügen

Bestätigung der eigenen Identität

  • Steueridentifikationsnummer
  • Staatlich ausgegebenes Ausweisdokument
  • Identitätsprüfung durch Beantwortung einiger Fragen

Einen Kauf über Coinbase durchführen

Die persönlichen wöchentlichen Limits können unter „Einstellungen“> „Limits“ eingesehen werden.

 

Coinbase wurde 2012 in San Francisco gegründet und verzeichnet knapp 6 Millionen Benutzer mit über 12 Millionen Geldbörsen. Coinbase legt ebenfalls großen Wert auf Sicherheit. Neben einer SMS-Verifizierung bietet Coinbase ebenfalls eine 2-Faktor-Authentifizierung an. Somit ist das Konto vor ungewollten Zugriffen geschützt.

Zudem bietet Coinbase auch die Möglichkeit zum Kauf von Bitcoin, Litecoin oder Ethereum über Kreditkarte oder Banküberweisung an. Beim Kauf per Kreditkarte werden die Bitcoins, Litecoins oder Ethereum sofort gutgeschrieben, es gelten jedoch höhere Limits und zusätzlich fällt eine Gebühr von 3,99% an. In unseren Tests per Kreditkarte hat alles reibungslos funktioniert und die Bitcoins oder das Ethereum waren sofort auf unserem Konto.

Unterstützte Länder

Coinbase bietet seine Dienstleistungen in verschiedenen Ländern an: USA, Kanada, Singapur, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Österreich, Schweden, Finnland, Schweiz, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Griechenland, Ungarn , Irland, Lettland, Liechtenstein, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Slowakei, Slowenien.

Obwohl Coinbase in vielen Ländern verfügbar ist, ist nicht jeder Coinbase-Service in jedem Land verfügbar.

**Bei der Registrierung und beim Kauf oder Verkauf von Bitcoins im Wert von $100 erhalten beide (Sie & ich) $10 in Bitcoins!

Coinbase bietet eine sehr einfache und sichere Web-Wallet, sowohl für Bitcoin als auch Ethereum an. Die intuitive Gestaltung, die hohe Sicherheit und einige nützliche Funktionen machen Coinbase zu einer der beliebtesten Online-Wallets weltweit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.